Jena: Steinwürfe auf Burschenschaftshaus

Die Polizei Jena berichtet:

Gegen 00:40 Uhr warfen unbekannten Täter insgesamt vier Steine auf das Gebäude einer Jenaer Burschenschaft. Ein Anwohner vernahm zur Tatzeit einen lauten Knall, sowie Klirren von Glas. Bei der Nachschau im Erdgeschoss stellte der Zeuge fest, dass im gesamten Raum Glassplitter verteilt waren, da ein Fenster zu Bruch gegangen ist. Des Weiteren wurden die Fassade des Gebäudes und ein weiteres Fenster durch den Angriff in Mitleidenschaft gezogen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/4772168
Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Jena | 1 Kommentar

Graz: Schmierereien an Hauswand

Am vergangenen Wochenende von Samstag auf Sonntag wurde die Fassade des Hauses der akademischen Burschenschaft Allemannia in Graz von unbekannten Personen beschmiert. Die Täter schrieben etwa die krude Parole „Nazis raus“ an die Wand.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Graz | Kommentar hinterlassen

Innsbruck: Farbanschlag auf Verbindungshaus

Das Haus der Innsbrucker akademischen Burschenschaft Brixia wurde kürzlich von unbekannten Personen mit Farbbeuteln beworfen.

Ergänzung (15.11.): Die Internetportale meinbezirk und unsertirol24 berichten.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Innsbruck | 1 Kommentar

Kassel: Farbanschlag mit Buttersäure

In der vergangenen Nacht wurde das Haus der Kasseler Burschenschaft Germania großflächig mit Farbe verunstaltet. Nach Angaben der Burschenschaft enthielt die Flüssigkeit auch Buttersäure.

Ergänzung (15.11.): Die Polizei berichtet:

Kassel-Wolfsanger: Unbekannte haben in der Nacht zum gestrigen Dienstag die Hausfassade eines von einer Studentenverbindung genutzten Gebäudes in der Wolfsangerstraße mit Bitumen beschmiert und zusätzlich für einen üblen Gestank, vermutlich durch Buttersäure, gesorgt. Die Täter hatten die schwarz-bräunliche Substanz zwischen 1:00 und 7:30 Uhr mit einem unbekannten Hilfsmittel großflächig auf die Frontseite des Hauses aufgebracht. Anschließend waren sie in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Aufgrund des nicht auszuschließenden politischen Motives der Sachbeschädigung ermittelt nun die Kriminalinspektion Staatsschutz des Polizeipräsidiums Nordhessen in diesem Fall. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Polizei zu melden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4759983

Die mutmaßlichen Täter haben ein krudes Bekennerschreiben auf der Internetplattform Indymedia veröffentlicht:

in der nacht vom 9 auf den 10 november haben wir das haus der burschenschaft germania kassel in der wolfsangerstr 98 angegriffen.

wir leerten bitumen auf eingangstür und fassade. dazu schütteten wir buttersäure ins haus.

die burschenschaft germania kassel ist einer der relevanten faschistischen akteure in kassel. aktivenschaft und alte herren finden sich in neonaziszene und afd-stadtrat wieder. ihr haus in der wolfsangerstr. 98 dient als treffpunkt und veranstaltungort.

angesichts der aktuellen verhältnisse haben wir keine andere wahl als ihnen den kampf anzusagen.

ob wolfsanger nordstadt oder campus – wir kriegen euch.

tod dem faschismus!

de.indymedia.org/node/116217

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Kassel | 1 Kommentar

Greifswald: Unflätige Schmierereien

Die Polizei Neubrandenburg berichtet:

Am Samstagabend ist in der Greifswalder Karl-Marx-Straße 12 die Fassade eines Hauses mit Graffiti beschmiert worden. In der Zeit zwischen circa 20:15 Uhr und 23:45 Uhr haben der oder die bisher unbekannten Täter „Geht weg verpisst euch“ angeschmiert. Ein Zusammenhang zu einer Greifswalder Burschenschaft, die sich in dem Gebäude befindet, wird geprüft. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4757669
Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Greifswald | Kommentar hinterlassen

Marburg: Brandanschlag auf PKW

Unbekannte Personen haben in der Nacht vom 4. auf dem 5. November einen Brandanschlag auf das Auto eines jungen Mitglieds der Marburger Burschenschaft Rheinfranken verübt.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Brandstiftung, Deutsche Burschenschaft, Marburg | Kommentar hinterlassen

Braunschweig: Gefährliche Körperverletzung

Mehrere Medien berichten über einen Angriff auf ein Mitglied einer Braunschweiger Studentenverbindung. Die Pressemitteilung der Polizei:

Am späten Samstagabend, zwischen 23 bis 01 Uhr, war ein 22-Jähriger mit einigen Freunden zu Fuß vom Bohlweg in Richtung Hochschulviertel unterwegs. Er ist Angehöriger einer Braunschweiger Studentenverbindung und trug eine Schärpe in dessen Farben.

Als der junge Student in der Gaußstraße abseits seiner Begleiter ging, wurde dieser von hinten angegriffen und zu Boden gerissen. Durch Tritte ins Gesicht erlitt er diverse Verletzungen. Als sich der am Boden liegende Mann zur Wehr setzte, verletzte er seinen Angreifer ebenfalls im Gesicht, woraufhin der Angreifer mit etwa vier weiteren Personen in Richtung Spielmannstraße floh.

Der Täter wird beschrieben als – ca. 185 cm groß – kurzes bis mittellanges, dunkles Haar – schwarzer Kapuzenpullover – evt. Gesichtsverletzung

Auf Grund der vom Täter geäußerten Beleidigung als Nazi und der Erkennbarkeit des Opfers als Angehöriger einer Studentenverbindung ist ein politisch motivierter Hintergrund nicht auszuschließen.

Wer Hinweise zur Tat und der Personengruppe um den Haupttäter geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0531/476-2516 zu melden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11554/4753022

Auf die Junge Freiheit und die Braunschweiger Zeitung berichteten.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Körperverletzung, Braunschweig | Kommentar hinterlassen

Graz: Politische Schmierereien

Das Haus der Grazer akademischen Burschenschaft Arminia wurde in der vergangenen Nacht mit den Parolen „161“ (AFA = Antifaschistische Aktion) und „NZS BXN“ (Nazis boxen) beschmiert.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Graz | Kommentar hinterlassen

Frankfurt am Main: Eingangsbereich beschmiert

Der Eingangsbereich der KDStV Hasso-Nassovia Frankfurt am Main wurde am vergangenen Wochenende mit den Parolen „BLM“ (Black Lives Matter) und „FCK NZS“ beschmiert.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Cartellverband, Frankfurt am Main | Kommentar hinterlassen

Darmstadt: Politische Schmierereien

In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober haben unbekannte Täter den Eingangsbereich der Darmstädter Burschenschaft Germania beschmiert. Sie brachten politische Symbole und Texte an, darunter das kommunistische Symbol Hammer und Sichel, den Zahlencode „161“ (AFA = Antifaschistische Aktion), „Alerta!“, „Antifa“, „Fickt euch“.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Allgemeine Deutsche Burschenschaft, Darmstadt | Kommentar hinterlassen