Marburg: Auto vor Verbindungshaus demoliert

Vor dem Haus der Marburger Burschenschaft Rheinfranken wurde von unbekannten Personen ein Fahrzeug demoliert. Die Täter schlugen sämtliche Fenster ein und verursachten so einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 €. Das Fahrzeug gehört einem uns bekannten Burschenschafter, und auch die Polizei geht von einer politisch motivierten Straftat aus.

Bericht in der OP Marburg

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Marburg | Kommentar hinterlassen

Darmstadt: Hausfassade besprüht

In der Nacht am 17. Februar sprühten unbekannte Personen einen Spruch an die Fassade des Hauses der Burschenschaft Germania in Darmstadt. Durch den Text „Burschis boxen“ ist von einer politischen Motivation auszugehen.

WhatsApp Image 2018-02-17 at 09.36.30

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Allgemeine Deutsche Burschenschaft, Darmstadt | Kommentar hinterlassen

Marburg: Hoher Schaden durch eingeworfene Scheiben

Der Hinterländer Anzeiger schreibt:

Attacke auf Haus von Studentenverbindung

Gegen 3.20 Uhr flogen mehrere mindestens 20 Mal 20 Zentimeter große Steine gegen die Fenster des Heims der Studentenverbindung in der Landgraf-Philipp-Straße. Mehrere der teils bleiverglasten Fenster gingen zu Bruch.

Sechs schlafende Studenten wachten durch den Lärm auf, konnten aber niemanden mehr sehen. Vermutlich flogen die Steine von einem höher gelegenen Grundstück gegen die Fenster.

Die Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos. Die Beamten fragen: Wer hat zur Tatzeit rund um den Tatort verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat Personen gehört und gesehen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, (0 64 21) 40 60. (crö)

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Coburger Convent, Marburg | Kommentar hinterlassen

Jena: Mützendieb polizeilich gesucht

Die Ostthüringer Zeitung berichtet:

Jenaer Polizei bittet um Mithilfe: Wer ist der Mützendieb mit dem eingefallenen Gesicht?

Die Mützen von zwei Burschenschaftern sind in Jena die Beute einer Gruppe Unbekannter geworden. Am Samstagabend stahlen Unbekannte einem Burschenschaftler in Jena die Mütze vom Kopf.

Jena. Am Samstagabend gegen 19.50 Uhr in der Nähe des Westbahnhofes zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern.

Zwei Mitglieder einer Studentenburchenschaft im Alter von 20- und 24-Jährigen befanden sich gerade am Hohen Trottoir, als ihnen zehn Männer entgegen gelaufen kamen. Im Vorbeigehen riss ein Mann aus der Gruppe dem 20-Jährigen eine Sängerschaftsmütze vom Kopf. Der rannte dem Dieb hinterher und konnte sich die Mütze wieder aneignen.

Zur gleichen Zeit ging ein anderes Gruppenmitglied auf den 24-Jährigen zu und entwendete diesem ebenfalls seine Mütze. Es kam zu einem Gemenge mehrerer Personen, in deren Anschluss sich die Gruppe mit der Sängerschaftsmütze des 24-Jährigen in Richtung Teichgraben entfernte.

Verletzt wurde bei dem Übergriff niemand.

Einer der beiden Diebe ist etwa 1,80 m groß, 20 bis 25 Jahre alt und sehr schlank. Er hat ein eingefallenes Gesicht und einen blonden Igelschnitt. Er war mit einer hellen Jeanshose und einer dunklen Jacke bekleidet. Der Zweite ist ebenfalls etwa 1,80 m groß und schlank. Er hat dunkles Haar und einen leichten Vollbart. Er trug eine schwarze Jacke und ein rotes T-Shirt.

Die Polizei bittet unter 03641-811123 um Zeugenhinweise: Wer hat den Vorfall beobachtet bzw. kann Hinweise auf die beiden beschriebenen Männer geben?

Veröffentlicht unter (Versuchter) Diebstahl, Jena | Kommentar hinterlassen

Greifswald: Eingangstür beschmiert

Das Polizipräsidium Neubrandenburg berichtet:

Am 11.02.2018 in der Zeit von 01:00 Uhr bis 01:50 Uhr beschmierten der oder die unbekannten Täter die Hauseingangstür der Burschenschaft in der Greifswalder Innenstadt, Karl-Marx-Platz.

Mittels grüner Farbe wurden zwei Schriftzüge in einer Größe von 70 cm x 50 cm aufgetragen. Neben einem nicht lesbaren Schriftzug wurden die Worte „Nazis Pack Hate“ an die Tür angebracht.

Mögliche Zeugen, oder Personen die Hinweise zum Tathergang oder den bzw. dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter http://www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Greifswald | Kommentar hinterlassen

Jena: Fenster mit Stein zerstört

In der Nacht vom 27. auf den 28. Januar haben unbekannte Täter das Haus der Burschenschaft Germania Jena attackiert. Eine Scheibe wurde mit einem Stein beworfen und zerstört. Die Polizei ermittelt.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Jena | Kommentar hinterlassen

Graz: Ballbesucher angegriffen

Das Online-Portal berichtet von einem Angriff auf Burschenschafter im Rahmen des Grazer Akademikerballs:

Prügel nach Ball für Burschenschafter Ein Mistelbacher und ein Wolkersdorfer wurden von Unbekannten überfallen, der Wolkersdorfer wurde verletzt.

[…]Der Mistelbacher Manfred Platschka und ein in Wien lebender Wolkersdorfer Freund und Bundesbruder wurden am Wochenende am Nachhauseweg vom Grazer Akademikerball Opfer eines Überfalls. Der Wolkersdorfer wurde niedergeschlagen, Platschka selbst blieb unverletzt und konnte die Angreifer vertreiben. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei den Angreifern um letzte Reste der Demo gegen den Ball gehandelt hat. […]

Die beiden Ballbesucher waren mit ihren Begleitungen in der Nacht zum Sonntag im Grazer Bezirk Gries auf dem Weg ins Hotel, als sie von fünf Unbekannten attackiert wurden. „Es waren nur 200 Meter vom Ballsaal ins Hotel, dabei mussten wir über die Tegetthoffbrücke“, schildert Platschka. Schon von Weitem hätten sie die Personen auf der Brücke gesehen, einen Konflikt verhindern wollend, wartete man ab, bis sich die Gestalten verzogen hatten.

Als die Ballbesucher aus dem Weinviertel die Murbrücke überquert hatten, wurden sie plötzlich von hinten angegriffen: „Damit hatten wir nicht gerechnet, dass sich die neben der Brücke verstecken“, gesteht Platschka, Mitglied der schlagenden Mistelbacher Burschenschaft Germania Libera. Die Unbekannten versuchten, den beiden Burschenschaftern die Mütze, das Burschenschafterkapperl, herunter zu reißen. Als das nicht gelang, weil sich die beiden Weinviertler wehrten, soll einer der Angreifer angekündigt haben: „Dich Faschisten bring ich um!“ […]

Der Wolkersdorfer zog sich bei dem Angriff eine Rissquetschwunde am Kinn, eine Rückenprellung und eine Gehirnerschütterung zu, er musste ärztlich behandelt werden.[…]

Veröffentlicht unter (Versuchte) Körperverletzung, Burschenschaft, Graz | Kommentar hinterlassen