Marburg: Schmiererei mit roter Farbe

Die Polizei Marburg berichtet:

Mit roter Farbe haben Unbekannte die Mauer eines Hauses einer Burschenschaft in der Marburger Lutherstraße beschmiert.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Nachdem noch unbekannte Täter eine Mauer eines Hauses einer Burschenschaft in der Lutherstraße mit roter Farbe beschmierten, ermittelt zudem der Staatsschutz der Kriminalpolizei wegen der offensichtlich politisch motivierten Sachbeschädigung.

Die Täter waren laut Polizei zwischen 20 Uhr am Samstagabend und 20 Uhr am Sonntag (31. Mai) in der Lutherstraße unterwegs und hinterließen die roten Schmierereien.

Hinweise nimmt die Kripo Marburg, unter Telefon 06421/406-0 entgegen.

 

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Marburg | Kommentar hinterlassen

Marburg: Zeitungsartikel zu höhen Schäden durch politisch motivierten Vandalismus

Die Lokalzeitung Oberhessische Presse berichtet in einem ganzseitigen Artikel über wiederkehrende Akte politisch motivierten Vandalismus‘:

[…] das Haus der Studentenverbindung Alemannia Marburg [ist] immer wieder Ziel von Farbbeutel-Attacken. Sie fordern nun größere Hilfe von der Stadtverwaltung.

 

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Marburg | Kommentar hinterlassen

Münster: Farbanschlag auf Burschenschaft

Unbekannte Täter haben vor wenigen Tagen das Haus der Münsterer Burschenschaft Franconia mit Farbbeuteln beworfen. Bei Twitter triumphieren Sympathisanten der Täter.

Anmerkung 2020-05-15 170642

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Münster | Kommentar hinterlassen

Wien: Zwei Verbindungshäuser beschmiert

Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter zwei Wiener Verbindungshäuser mit Graffiti beschmiert sowie Farbbeutel geworfen. Die Täter brachten die Schriftzüge „Nazis raus!“ und „Klahr Antifa“ an den Wänden an. Betroffen sind unter anderem die Wiener Akademische Burschenschaft Teutonia und die Wiener akademische Burschenschaft Moldavia.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Wien | Kommentar hinterlassen

Frankfurt: Aktionsaufruf u.a. gegen Korporationen

Frankfurter Organisationen, welche sich als „Antifaschistische Aktion“ bezeichnen, haben über diverse Internetkanäle zu Aktionen gegen politische Gegner aufgerufen. Neben den Wohnanschriften von FDP-Politikern und Christen sowie Polzeirevieren und Schützenvereinen nennen sie auch die Verbindungen Badenia, Wingolf („Wingold“) und Arminia als potentielle Ziele. In welcher Form diese Aktionen letztlich ausgeführt werden, ist noch unklar. Allerdings haben vergleichbare Aufrufe in der Vergangenheit fast immer zu Sachbeschädigungen und ähnlichen Attacken in den folgenden Tagen bzw. Wochen geführt.

Screenshot_2020-05-09 map_farbe pdf

Quelle: frankfurtentnazifizieren.blackblogs.org

Veröffentlicht unter Aktionsaufruf, Burschenschaft, Cartellverband, Frankfurt am Main, Wingolfsbund | Kommentar hinterlassen

Göttingen: Brandanschlag und Steinwürfe innerhalb weniger Wochen

Innerhalb weniger Wochen kam es zu zwei politisch motivierten Attacken auf das Haus der Burschenschaft Germania zu Göttingen. Nachdem in der Nacht zum 12. April 2020 bereits Steinwürfe auf den Wintergarten erfolgt sind, wurden in der Nacht zum 2. Mai Bengalische Feuer („Bengalos“) in die Mülltonnen geworfen. Glücklicherweise konnte der Brand eingedämmt werden, bevor größere Schäden entstanden.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Brandstiftung, (Versuchte) Sachbeschädigung, Göttingen, Schwarzburgbund | Kommentar hinterlassen

Göttingen: Fenster zerstört

In der Woche vor Ostern wurden zwei faustgroße Steine in zwei Fenster des Hauses des Vereines Deutscher Studenten Göttingen geworfen. Die Fenster wurden dadurch zerstört, der Vorfall wurde zur Anzeige gebracht.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Göttingen, Verein Deutscher Studenten | Kommentar hinterlassen

Bayern: Innenminister sieht keine Häufung von Gewalttaten

Auf die Schriftliche Anfrage eines Abgeordneten des Bayrischen Landtags hat der bayrische Staatsminister des Inneren, Joachim Herrmann, erklärt, dass

der Staatsregierung keine allgemeinen Erkenntnisse bekannt [sind], wonach „Studentenverbindungen oder deren Mitglieder überhaupt in auffälligem Umfang das Ziel von Attacken jedweder Art wären.

Dies ist insofern bemerkenswert, dass alleine in unserer Dokumentation, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, 72 mutmaßlich politisch motivierte Straftaten gegen Studentenverbindungen, von Sachbeschädigungen bis zu Brandstiftungen und Köprerverletzungen in bayrischen Hochschulstädten begangen wurden. Diese Zahlen mögen in der Gesamtzahl der Verbrechensstatistiken marginal erscheinen, sind aber im Kontext politischer Straftaten als signifikant zu bezeichnen.

Wir dokumentieren den vollständigen Schriftverlauf:

Gewalt gg Studentenverbindungen

Veröffentlicht unter Bamberg, Bayreuth, Coburg, Deggendorf, Erlangen, München, Nürnberg, Passau, Redaktion, Rosenheim, Würzburg | Kommentar hinterlassen

München: Graffiti gesprüht

Unbekannte Täter haben ein großes Fenster am Haus der Burschenschaft TC Minerva München besprüht. Sie brachten den Text „Fachos“ auf.

IMG-20200421-WA0010

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Bund Deutscher Ingenieur-Corporationen, München | Kommentar hinterlassen

Jena: Farbanschlag auf Burschenschaft

Die Polizei Jena berichtet:

Jena. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es vor der Burschenschaft Germania in Jena erneut zu einer Sachbeschädigung.

Unbekannte haben mittels blauer Farbe am Stromverteilerkasten und am Eingangsbereich der Burschenschaft zwei Graffiti gesprüht, hinter denen ein politisches Motiv angenommen werden muss.

Ein Zeuge, welcher die Polizei informierte, sprach von drei Tätern mit Kapuzenpullovern, welche vor Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten konnten.

Eine Absuche im Nahbereich erbrachte keine weiteren Hinweise auf mögliche Täter.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Jena | Kommentar hinterlassen