Berlin: Fassade mit Farbe beworfen

Unbekannte Personen haben am Abend des 16. Juni gegen 22 Uhr die Fassade des Hauses der Burschenschaft Gothia Berlin mit Flaschen voller Farbe beworfen. Außerdem beschädigten die Täter im Hof geparkte Fahrzeuge. Nach Informationen der betroffenen Burschenschaft trafen allerdings die meisten Wurfgeschosse das Nachbargebäude.

Die Tat fand während einer Trauerveranstaltung im Haus statt. Es konnte Beweismaterial sichergestellt werden, welches zur Identifizierung der Täter dienen könnte. Dieses wurde dem LKA übergeben.

Ergänzung (23. Juni): Mittlerweile finden sich in dem Internetportal Indymedia ein Bekennerschreiben und Fotos des Schadens:

[B] Burschenschaft Gothia angegriffen – Rückzugsorte der Identitären Bewegung zerschlagen!

Während die Polizeiwache ihr Päuschen abhielt haben wir zwei Hausnummern weiter den Moment der relativen Ruhe genutzt, um in der Nacht zu Samstag die Fassade der Burschenschaft Gothia in der Königsstraße 3, 14163 Berlin mit Farbflaschen und Feuerlöschern zu verschönern. […]

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Berlin, Deutsche Burschenschaft | Kommentar hinterlassen

Osnabrück: Neue Fassade mit Farbbeuteln beworfen

Unbekannte Personen haben in der vergangenen Nacht die Fassade des Verbindungshauses der Burschenschaft Arkadia-Mittweida in Osnabrück mit Farbbeuteln beworfen. Die Studentenverbindung hatte eine Erneuerung der Fassade erst vor zwei Wochen abgeschlossen.

Die Lokalzeitung NOZ berichtet über den Vorfall.

19055131_1601403469871279_7854688674816480387_o

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Osnabrück | Kommentar hinterlassen

Konstanz: Graffito und Farbbomben geworfen

214232
Unbekannte Personen haben sich in dem Internetportal Indymedia zu Vandalismus am Haus der Katholischen Deutschen Studentenverbindung Bodensee in Konstanz bekannt. Die mutmaßlichen Täter verfassten ein krudes Bekennerschreiben und verdeutlichen damit unabsichtlich, dass ihnen der Unterschied zwischen Burschenschaften und katholischen Studentenverbindungen nicht bekannt ist. Wir dokumentieren das Bekennerschreiben:

[KN] Burschi-Haus verschönert

Am frühen Donnerstagmorgen, 1. Juni, haben wir das Haus der Burschenschaft KDStV Bodensee verschönert. Neben schwarzer Farbe prangt der Schriftzug „Reaktionäre Männerbünde zerschlagen!“ nun an ihrem Haus. Die Aktion geschah passend zu ihrem am kommenden Pfingstwochenende stattfindenden „Stiftungsfest“, an dem Sie zum 43. Mal ihre eigene überflüssige Gründung feiern.

Das von den „Alten Herren“ gesponserte Haus der farbentragenden, katholischen Burschenschaft befindet sich im Sonnentauweg 1. Durch die Aussicht auf niedrige Mieten, in Konstanz normalerweise ein Ding der Unmöglichkeit, lassen sich so die für reaktionäre Werte empfängliche Erstis hervorragend ködern. Dazu winken Karrierenetzwerke und Protektion sowie andere Vergünstigungen durch den Geldbeutel der „Alten Herren“.

Burschis bilden einen großen Teil der Neuen Rechten wie die Identitäre Bewegung, AfD und Junge Alternative. Diese sind im Zuge des Rechtsrucks auf dem Vormarsch. Umso wichtiger, den sexistischen, rassistischen und elitären Burschenschaften keine Ruhe zu lassen! Egal wo: Macht klar, dass solche reaktionären Vorstellungen nicht toleriert werden! Klaut ihre Hüte und Devotionalien und zeigt, dass sie unerwünscht sind!

FÜR DIE BEFREITE GESELLSCHAFT!

GEGEN REAKTIONÄRE MÄNNERBÜNDE!

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Cartellverband, Konstanz | Kommentar hinterlassen

Tübingen: Bekennerschreiben zu Farbanschlag

Unbekannte Personen haben sich in dem Internetportal Indymedia zu einem Farbanschlag auf das Haus der Burschenschaft Germania Tübingen bekannt. Wir dokumentieren das krude Bekennerschreiben:

In der Nacht vom 16.05. auf den 17.05.17 wurde die Fassade der Burschenschaft Germania zu Tübingen in der Gartenstraße neu gestaltet. Wir wollen elitären, nationalistischen Männerbünden keine Ruhe lassen bis sich alle Verbindungen aufgelöst haben. Daher haben wir mit Farbe die Fassade markiert, um darauf aufmerksam zu machen, dass dies nicht nur irgendein ein Haus in Tübingen ist, sondern dass hier eine rechte, nationalistische Burschenschaft ihren Sitz hat.

Nachdem am Samstag schon Antifaschist_innen mit Blockaden den Verbindern beim Frühschoppen symbolisch ins Bier gespuckt haben, wollen wir nun unseren Widerstand gegen ihre doitsche Ideologie vor ihre Haustüre tragen. Auf dass sie keine ruhige Nacht erleben werden. Um einen seitenlangen Text zu vermeiden, haben wir uns auf Links zu bereits bestehenden Kritiken und Analysen der Burschenschaften und Verbindungen beschränkt.

Burschis – verpisst euch!

Für ein buntes und solidarisches Miteinander!

Alerta, alerta!

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Tübingen | Kommentar hinterlassen

Marburg: Brandstiftung auf der Straße

Die Marburger Polizei berichtet:

Marburg – Feuerwerkskörper, Rauch und brennende Mülltonnen

Polizei und Feuerwehr waren am Mittwoch, 10. Mai, gegen 23 Uhr, wegen des Abbrennens von Feuerwerkskörpern, starken Rauchs und brennender Mülltonnen in der Oberstadt im Einsatz. Durch die Brände mehrerer Abfallbehälter entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Über verletzte Personen ist bislang nichts bekannt. Die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern, einer nach Zeugenaussagen vermummten und dunkel gekleideten Gruppe von mindestens fünf Personen, blieb bisher erfolglos. Die Truppe hatte im Gisonenweg und in der Lutherstraße in Abständen Feuerwerkskörper gezündet und gleich mehrfach Mülltonnen mitten auf die Straße gezogen und angesteckt. Eine unmittelbare Gefahr für die umliegenden Gebäude bestand nicht. Anwohner umliegender Gebäude hatten die Böller gehört und die Feuer bemerkt. Ihr Erscheinen auf der Straße veranlasste die mutmaßlichen Täter zur Flucht zu Fuß. Das Motiv oder die Hintergründe der Taten sind derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei Marburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat kurz vor, während und nach etwa 23 Uhr zwischen der Lutherstraße und dem Gisonenweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben, die mit den geschilderten Vorfällen im Zusammenhang stehen könnten? Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

In der Marburger Lutherstraße befinden sich einige Studentenverbindungen, welche immer wieder Ziel von politisch motivierten Straftaten sind.

Veröffentlicht unter (Versuchte) Brandstiftung, Marburg, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Leipzig: Großflächig Wand besprüht

Unbekannte Personen haben in der vergangenen Nacht ein Graffito an der Hauswand der Burschenschaft Arminia zu Leipzig angebracht. Die Täter schrieben „Antifa in die Offensive!“ an die Fassade.

18342701_1538774689488320_8947890628855186481_n

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Leipzig | Kommentar hinterlassen

Tübingen: Wappen mit Farbbeuteln beworfen

Unbekannte Personen haben in der Nacht auf den 1. Mai gegen 5 Uhr einen blauen Farbbeutel gegen die Fassade und das dort angebrachte Wappen der Landsmannschaft Schottland Tübingen geworfen. Der Vorfall wurde bei der Polizei angezeigt.

image1

Veröffentlicht unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Coburger Convent, Tübingen | Kommentar hinterlassen