Wien: Zwei Burschenschaftshäuser attackiert

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf den 26. Januar die Häuser der Wiener akademischen Burschenschaft Gothia sowie der Wieder akademischen Burschenschaft Teutonia angegriffen. Die Täter verwendeten dafür mit Farbe gefüllte Feuerlöscher und beschädigten die Fassaden großflächig.

Die Tat steht mutmaßlich in Zusammenhang mit einem Treffen von Linksextremisten, die in Wien ein Treffen abhielten und unter dem Motto „Völkische Verbindungen kappen“ zu Aktionen gegen Studentenverbindungen aufriefen.

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Wien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s