Göttingen: Brandanschlag und Steinwürfe innerhalb weniger Wochen

Innerhalb weniger Wochen kam es zu zwei politisch motivierten Attacken auf das Haus der Burschenschaft Germania zu Göttingen. Nachdem in der Nacht zum 12. April 2020 bereits Steinwürfe auf den Wintergarten erfolgt sind, wurden in der Nacht zum 2. Mai Bengalische Feuer („Bengalos“) in die Mülltonnen geworfen. Glücklicherweise konnte der Brand eingedämmt werden, bevor größere Schäden entstanden.

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Brandstiftung, (Versuchte) Sachbeschädigung, Göttingen, Schwarzburgbund veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s