Passau: Buttersäureanschlag auf Burschenschaft

Der Bayrische Rundfunk berichtet:

Buttersäureanschlag auf Passauer Burschenschaft?

Strenger Geruch hat in einem Passauer Wohnhaus einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei ausgelöst. Eine der Wohnungen wird von einer Burschenschaft genutzt. Eventuell gibt es einen Zusammenhang.

Feuerwehr und Polizei wurden zu einem Wohnhaus in der Passauer Innenstadt gerufen: Bewohner beschwerten sich über beißenden Geruch. Die Polizei vermutet einen Buttersäureanschlag auf eine Burschenschaft, die in dem Gebäude untergebracht ist.

Staatsschutz wurde eingeschaltet

Laut Polizei war das ganze Haus betroffen, vor allem die Wohnung der Burschenschaft. Da nicht auszuschließen ist, dass sie das Ziel eines Angriffs mit dem stinkenden Stoff geworden ist, ermittelt auch der Staatsschutz der Kriminalpolizei Passau. Es könnte sich nämlich um eine politisch motivierte Tat handeln.

Bei der Durchsuchung des Hauses wurden laut Polizei zunächst weder Gase noch andere explosive Stoffe gefunden.

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Deutsche Burschenschaft, Passau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s