Magdeburg: Neue Burschenschaft angegriffen

Das Portal volksstimme.de berichtet von Angriffen gegen Mitglieder der Burschenschaft Germania Magdeburg, welche sich vor Kurzem gegründet hat. Die Burschenschaft wurde während ihrer Gründungsfeierlichkeiten attackiert:

Was erst nach einer Kneipenschlägerei aussah, entpuppt sich als politisch motivierter Angriff. Am Sonnabend, 11. März, wurden gegen 20 Uhr Gäste, die vor dem Ratskeller im Gespräch waren, von einem Dutzend Vermummter überfallen und verletzt. Die Polizei spricht auch am Dienstag noch von der bloßen Auseinandersetzung zweier Gruppierungen.

Doch Recherchen der Volksstimme haben ergeben: Die angegriffenen Gäste waren Teil eines sogenannten „Gründungskommers“ für eine neue Burschenschaft. Der Überfall ging offensichtlich von Linksextremen aus. Im Internet bekennen sich Anhänger der Szene dazu. Auf eine Anfrage der Volksstimme gibt es jedoch keine Antwort.

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Körperverletzung, Burschenschaft, Magdeburg veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s