Jena: Beleidigungen und versuchter Mützendiebstahl

Am vorvergangenen Wochenende fand in Jena eine gemeinsame Veranstaltung von verbandsfreien Burschenschaften statt. Dabei kam es nach unseren Informationen offenbar zu mindestens zwei Übergriffen durch unbekannte Personen.

Mitgliedern der Burschenschaft Germania Gießen wurden am Samstagmorgen von Personen im Vorübergehen die Verbindungsmützen vom Kopf gezogen. Die Burschenschafter konnten die Täter jedoch stellen und erhielten die Mützen so zurück.

Ein anderer betroffener Burschenschafter schreibt:

Am 16. Okt gegen Mitternacht war ich auf dem Weg in das Hotel Thüringer Hof in der Westbahnhofstraße. Eigentlich hatte ich meine Mütze untern Arm, aber am Anfang der Westbahnofstraße musste ich meine Nase putzen und setze die Mütze deshalb auf. Wenige Meter später wurde ich von hinten angesprochen: „Ist das eine Burschenschaftermütze?“ Ich hatte das kaum bestätigt als der Frager mir die Mütze vom Kopf riss. Ich erreichte sie allerdings noch, so dass ein Gezerre um die Mütze anfing. Da noch Passanten auf der Straße waren, ließ der Angreifer (Rudi Dutschke-Typ etwa 25-30 Jahre alt) nach einiger Zeit von meiner Mütze ab und beschimpfte mich während dieser Zeit als „Neo-Nazi“ und „Scheiß-Wessi“. Nach etwa 300m war das Hotel erreicht, ich bog ab und der Spuk hatte ein Ende.

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchter) Diebstahl, Beleidigung, Burschenschaft, Jena veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s