Häufungen von Angriffen in Hannover

Die Akademische Landsmannschaft Niedersachsen in Hannover wurde offenbar im Jahr 2014 mehrfach das Ziel gehäufter Angriffe. Wir dokumentieren die uns bekannten Vorfälle:

  • 24. Dezember 2013: Unbekannte bewerfen das Haus der Verbindung mit Gegenständen.
  • 1. Januar 2014: Zwei Mitglieder der Verbindung werden auf dem Weg vom Verbindungshaus zur nächsten Haltestelle von Unbekannten mit Reizgas attackiert.
  • 1. bis 2. Januar 2014: In der Nacht werden zwei Fenster zerstört, eines davon gehört zu einem bewohnten Studentenzimmer. Die Polizei ermittelt, stellt das Verfahren jedoch ein (Aktenzeichen liegt uns vor).
  • 2. Januar 2014: Ein weiblicher Hausgast wird auf dem Weg von der Haltestelle zum Verbindungshaus von einem männlichen Radfahrer mit schwarzen Kapuzenpulli bedroht.
  • 3. Januar 2014: Zwei Personen beobachten das Haus aus einem Fahrzeug heraus. Einem Mitglied der Verbindung, das mit seinem Auto kurz vor dem Haus hält, folgen die Personen bis in den Stadtteil Linden. Die Polizei ermittelt, das Kfz-Kennzeichen liegt uns vor.
  • 9. bis 10. Januar 2014: Fünf vermummte Personen werfen Pflastersteine auf mehrere Fenster von Foyer und Tresenraum und fliehen dann in Richtung des Kulturzentrums „Faust“. Die Polizei ermittelt, stellt das Verfahren jedoch ein (Aktenzeichen liegt uns vor).
  • 23. Feburar 2014: Eine Gruppe vermummter Personen versammelt sich mit Feuerlöschern vor dem Haus der Verbindung, verlässt es jedoch unverrichteter Dinge kurz darauf wieder. Die Polizei konnte frühzeitig alarmiert werden, da die Personen bereits auf dem Weg zum Haus beobachtet wurden. Sie erscheint jedoch erst mit 20 Minuten Verspätung. Das Aktenzeichen liegt uns vor.
  • 23. Februar 2014: Gegen 5 Uhr Morgens fahren vier vermummte Personen mit einem Auto vor das Haus und werfen Steine gegen die Fenster des Hauses. Ein Fenster geht zu Bruch, drei weitere werden beschädigt. Die Polizei ermittelt (Aktenzeichen liegt uns vor).
  • 8. März 2014: Drei Mitglieder der Verbindung halten sich im Tresenraum des Hauses auf, als unbekannte Steine durch das Fenster werfen. Die Polizei ermittelt (Aktenzeichen liegt uns vor).
  • 14. März 2014: Sicherheitskameras des Hauses werden mit Farbbeuteln beworfen. Die Polizei ermittelt.
  • 1. Januar 2015: Mehr als zehn Personen attackieren ein junges Mitglied der Verbindung vor dem Haus und bewerfen andere Mitglieder der Verbindung und Passanten mit Flaschen und Feuerwerkskörpern (wir berichteten).

[Wir haben den Beitrag auf den 31. Dezember 2014 rückdatiert, um eine Zuordnung zum Jahr 2014 zu erhalten.]

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Körperverletzung, (Versuchte) Sachbeschädigung, Coburger Convent, Hannover veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s