Während Kanzlerinnenbesuch Burschenschaft angegriffen

Das Haus der Burschenschaft Alemannia Freiburg wurde während des Besuches der Bundeskanzlerin in Freiburg mit Farbbeuteln beworfen.

Bei Indymedia hat eine sogenannte „Antibuxige Aktion“ folgendes hinterlassen:

Burschenschaften angreifen! Überall!

Verfasst von: Antibuxige Aktion. Verfasst am: 24.02.2011 – 01:53. Geschehen am: Mittwoch, 23. Februar 2011.

Alemannia Merkel Burschis

Am 23.02.2011 wurde am späten Abend das Haus der Burschenschaft Alemannia mit Farbe eingedeckt.

Während Angela Merkel in einer polizeilich stark gesicherten Freiburger Innenstadt ihre Grundsatzrede zur Finanzpolitik hiel, haben wir Merkels Schergen besucht. Da der Sicherheitsapparat darauf bedacht war, ihre „Prinzessin auf der Erbste“ zu bewachen, haben wir die Gelegenheit dazu genutzt, unbemerkt das Gebäude der Burschenschaft Alemannia anzugreifen. Dabei wurde die Fassade mit Farbe verschönert. Wir haben uns dazu entschlossen, symbolisch die Stellvertreter_innen und ihr offen zur Schau gestelltes elitäres, konservatives Bewusstsein mit ihren reproduzierenden Herrschaftsverhältnissen anzugreifen.

Warum gegen Merkel protestieren, wenn Deutschland dein_e Nachbar_in ist?!

Für Merkel Wasser, für Burschis Farbe, wir kommen wieder keine Frage!

https://linksunten.indymedia.org/de/node/34421

Dieser Beitrag wurde unter (Versuchte) Sachbeschädigung, Burschenschaft, Freiburg im Breisgau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s